MUSIK

"Roland Hohberg, who in 1998 started the first private recording studio in Mozambique, has certainly made a difference. His studio and live music promotions company have created opportunities for Mozambican artists."

- Lara Allen, Songlines Magazine

"It’s no accident that producer Roland Hohberg, an emigré from Germany with an intense love of African music, garnered critical praise and popular success at home and abroad. "

- Marie Elsie St. Léger , Rhythm Magazine

Producer Roland Hohberg marshalled some of the country's finest musicians and came up with a triumph, matching anything to come out of Africa recently.

- The Scotsman

"Roland Hohberg hat mit dem Aufbau seines bemerkenswerten Musikstudios und seiner Konzertagentur für viele mosambikanische Musiker neue Perspektiven geschaffen."

- Peter Zimmermann , Deutsche Welle

Nach meiner Ankunft in Mosambik im Jahr 1990, arbeitete ich zunächst in drei Musikfirmen: Mapiko, EME und Rightsound.

1993 gründete ich meine erste eigene Firma für Musik- und Videoproduktion INSIDE MOZAMBIQUE LDA und begann mit den ersten Musikaufnahmen mit mosambikanischen Bands: Cénico, Kawai K10 und Rockfellers.

1994 wurde auf mein Studio und die Büroräume der Vereinigung der DDR-Rückkehrer ADECOMA ein Brandanschlag verübt.

1997 gründete ich dann die Firmen MOZAMBIQUE RECORDING LDA und PROMUSIC LDA, begann internationale Alben zu produzieren und weltweit Musiktourneen zu organisieren, mit Bands wie Mabulu, Eyuphuro und OKV.

Im Jahr 2003 leitete ich als Entwicklungshelfer das Deutsch-Mosambikanische Kulturinstitut ICMA in Maputo, brachte die Veruntreuung staatlicher Entwicklungsgelder zur Anzeige und kritisierte die Diskriminierung der ehemaligen mosambikanischen DDR-Vertragsarbeiter (Madgermanes).

 

Nach einer großangelegten Diffamierungskampagne durch die Deutsche Botschaft in Maputo und durch Vertreter deutscher Entwicklungsorganisationen wurde mir 2005 nach 15 jähriger Tätigkeit in Mosambik von staatlichen Stellen die Arbeitsgenehmigung entzogen und zwei meiner Firmen geschlossen.

Bis dahin sind in meinem Studio, dem ersten privaten Musikstudio in Mosambik, mehr als 150 Alben für den nationalen Musikmarkt und 8 Alben für internationale Plattenfirmen.produziert worden.

 

Die von meiner Konzertagentur geförderten Künstler gastierten auf vier Kontinenten mit mehr als 200 Konzerten in 20 Ländern.

 

In dieser Zeit war ich Herausgeber des Info-Magazins für Musiker "ProMusic", Gründungsmitglied der Autorenvereinigung SOMAS, Leiter des Online-Portals "Mozambique Music Magazine MMM", Jury-Mitglied der populären TV-Castingshow "Fama Show".

 

In Mosambik organisierte ich Seminare zum Kampf gegen Musikpiraterie und für Künstlerrechte, baute in den Provinzen Aufnahmestudios auf, förderte unbekannte Talente, bildete junge Tontechniker aus und produzierte Songs für Kinder.

2009 begann ich als Gründer der Vereinigung ACADEMIA DE SONHOS die Produktion der populären Bildungsprogramme für Kinderrechte und Talenteförderung im staatlichen mosambikanischen Fernsehen TVM, E.P.: ACADEMIA DE SONHOS, TELESCOLINHA und die Debatten zu Jugendthemen AQUI FALAMOS NÓS.

Sämtliche Programme wurden 2013 auf Anordnung einer Parlamentsabgeordneten der Regierungspartei durch die TVM- Programmdirektorin abgesetzt.

 

Danach produzierte ich das Nachrichtenmagazin und Aufklärungsprogramm für Kinder und Jugendliche KIDZNEWZ für den Privatsender TIM, zu Themen wie Zwangsheirat, Frühschwangerschaft, Aidsprävention und Kinderhandel.

2013 wurde auf mein mobiles Aufnahmestudio ein Brandanschlag verübt und auch die Produktion dieses TV-Programms eingestellt.

2016 unterzeichnete ich mit dem Bürgermeister der Stadt Beira einen Vertrag zur Einrichtung von drei Studios und der Ausbildung junger Tontechniker in den Städten Beira, Quelimane und Nampula.

Diese Initiative wurde bereits nach wenigen Monaten sabotiert.

Nach drei Jahrzehnten der Investitionen in Mosambik, begann ich 2019 in meiner alten Heimatstadt Leipzig ein Studio einzurichten.