• Roland Hohberg

Ein Wiedersehen nach 40 Jahren



Heute besuchte ich mit meinem Freund Timo Musikerlegende Wolf-Rüdiger Raschke von der Leipziger Band Karussell.


Für mich war es ein Wiedersehen mit dem Chef der populären Ost-Band nach fast genau 40 Jahren.


1978 hatte ich beim Zentralen Poetenseminar in Schwerin dem bekannten Liedermacher und Dichter Kurt Demmler meine Songtexte vorgestellt, der auch zahlreiche Texte für Karussell schrieb.


Zu der Zeit war ich noch Kandidat des DDR-Schriftstellerverbands und hatte nach dem erfolgreichen Abschluss der SED-Bezirksparteischule gute Aussichten auf ein Studium an der Parteihochschule "Karl Marx".


Wenige Monate später begann mit dem Austritt aus der SED nach Abschluss meiner Berufsausbildung im KKW Greifswald/Lubmin für mich im Februar 1979 ein radikal anderer Lebensweg, zu dem Karussell und Demmler mit Songs wie "Entweder oder" und "Ehrlich will ich bleiben" den Soundtrack schrieben.


Arbeitsplatzverlust, Totalverweigerung des Wehrdienstes und schließlich der Ausreiseantrag - da war klar, dass die Stasi dabei war, als ich Wolf-Rüdiger Raschke im Sommer 1979 am Rande eines Karussell-Auftritts meine Songtexte und Gedichte zusteckte.


Auch wenn sich der Bandleiter heute nicht mehr an das Gespräch mit dem damals 19-jährigen, abtrünnigen SED-Poeten erinnert und Reinhard Huth nie einen Song von mir sang, war die damalige Begegnung für mich ebenso bedeutsam wie das heutige Wiedersehen.